Literatur Verweise

Literatur

Weblinks

Wiktionary: Eigentum – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Martin Wolff: Sachenrecht. 6. Auflage. 1926, S. 144.
  2. Ursula Floßmann: Eigentumsbegriff und Bodenordnung im historischen Wandel. Institut für Kommunalwissenschaften, Linz 1976, S. 20.
  3. Hannes Siegrist, David Sugarman (Hrsg.): Eigentum im internationalen Vergleich. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1999, S. 11.
  4. H. Siegrist, D. Sugarman: Geschichte als historisch-vergleichende Eigentumswissenschaft. In: dies. (Hrsg.): Eigentum im internationalen Vergleich: (18.-20. Jahrhundert). Band 130 von Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft. Vandenhoeck & Ruprecht, 1999, S. 9 ff.
  5. Vgl. etwa Franz von Benda-Beckmann, Keebet von Benda-Beckmann, Melanie G. Wiber (Hrsg.): Changing Properties of Property. Berghahn Books, 2009.
  6. siehe dazu W. Theil: Eigentum und Verpflichtung: einige juristische Aspekte. In: H. J. Stadermann, O. Steiger: Verpflichtungsökonomik. Eigentum, Freiheit und Haftung in der Geldwirtschaft. S. 175–200 (Online-Version) (PDF; 187 kB)
  7. siehe dazu O. Steiger: Eigentum und Recht und Freiheit - 66 Thesen. (PDF; 336 kB) These S. 23ff. und Heinsohn, Steiger: Eigentum, Zins und Geld. 2002
  8. Otto Kimmich: Eigentum. In: Staatslexikon. Recht – Wirtschaft – Gesellschaft. Band 2. Herder, Freiburg 1995, S. 161.
  9. Wolfgang Theil: Eigentum und Verpflichtung, in: Joachim Stadermann, Otto Steiger (Hrsg.): Verpflichtungsökonomik. Eigentum, Freiheit und Haftung in der Geldwirtschaft. Metropolis, Marburg 2001, S. 175–200, S. 176.
  10. Harvey Feit: The Construction of the Algonquian Hunting Territories. In: George W. Stocking (Hrsg.): Colonial Situations: Essays on the Contextualization of Ethnographic Knowledge, Univ of Wisconsin Press, 1993, ISBN 0299131246, S. 109.
  11. Harvey Feit: The Construction of the Algonquian Hunting Territories. In: George W. Stocking (Hrsg.): Colonial Situations: Essays on the Contextualization of Ethnographic Knowledge, Univ of Wisconsin Press, 1993, ISBN 0299131246, S. 110.
  12. Gertraude Mikl-Horke: Historische Soziologie der Wirtschaft. Oldenbourg, München 1999, S. 15.
  13. Aristoteles: Politik. S. 1257-1263.
  14. Tiziana J. Chiusi: Strukturen des römischen Eigentums im Spiegel rhetorisch-philosophischer Texte Ciceros, in: Andreas Eckl, Bernd Ludwig (Hrsg.): Was ist Eigentum? Beck, München 2005, S. 59.
  15. Tiziana J. Chiusi: Strukturen des römischen Eigentums im Spiegel rhetorisch-philosophischer Texte Ciceros. In: Andreas Eckl, Bernd Ludwig (Hrsg.): Was ist Eigentum? Beck, München 2005, S. 68.
  16. Michael Schäfers: Prophetische Kraft der kirchlichen Soziallehre? Armut, Arbeit, Eigentum und Wirtschaftskritik. LIT, Münster 1998, S. 145 und S. 176.
  17. Allodium. In: Meyers Konversations-Lexikon. 4. Auflage. Band 1, Bibliographisches Institut, Leipzig 1885–1892, S. 383.
  18. Matthias Kaufmann: Eigentum im Mittelalter. In: Andreas Eckl, Bernd Ludwig (Hrsg.): Was ist Eigentum? Beck, München 2005, S. 80.
  19. Ernst-Wolfgang Böckenförde: Geschichte der Rechts- und Staatsphilosophie: Antike und Mittelalter. 2. Auflage. Mohr Siebeck, Tübingen 2006, S. 310.
  20. Thomas Hobbes: Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und bürgerlichen Staates. Fischer, Frankfurt 1989, S. 248.
  21. Jean-Jacques Rousseau: Diskurs über die Ungleichheit. übersetzt und erläutert von Heinrich Meier. Paderborn 1990, S. 173.
  22. Jean-Jacques Rousseau: Abhandlung über die Politische Ökonomie. In: Politische Schriften. Band 1. Paderborn 1977, S. 38.
  23. Jean-Jacques Rousseau: Vom Gesellschaftsvertrag oder Grundsätze des Staatsrechts. Reclam, Stuttgart 1977
  24. Jean-Jacques Rousseau: Abhandlung über die Politische Ökonomie. In: Politische Schriften. Band 1. Paderborn 1977, S. 56.
  25. Georg Geismann: Kant als Vollender von Hobbes und Rousseau. (PDF; 66 kB) S. 16.
  26. Karl Marx, Friedrich Engels: Manifest der Kommunistischen Partei. In: Marx-Engels-Werke. Band 4, Karl Dietz Verlag Berlin, S. 468.
  27. Karl Marx, Friedrich Engels: Manifest der Kommunistischen Partei. In: Marx-Engels-Werke. Band 4, Karl Dietz Verlag Berlin, S. 475.
  28. Max Weber: Wirtschaft und Gesellschaft – Grundriß der verstehenden Soziologie. 5. Auflage. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 1972, S. 23.
  29. Max Weber: Wirtschaft und Gesellschaft – Grundriß der verstehenden Soziologie. 5. Auflage. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 1972, S. 37.
  30. Zweites Vatikanisches Konzil: Gaudium et Spes. Pastoralkonstitution über die Kirche in der Welt von heute. Rom 1965, 71.
  31. B. Björkman und S. O. Hansson Bodily rights and property rights; Journal of Medical Ethics Apr. 2006; 322(4); 209-214; doi: 10.1136/jme.2004.011270.
  32. Eric Baskind, Greg Osborne und Lee Roach (2013) Commercial Law; Oxford University Press, Oxford, United Kingdom; ISBN 978-0-19-966423-8.
  33. Janet McLean (1999) Property and the Constitution; Hart Publishing; Oxfort and Portland, Oregon; ISBN 1-84113-055-9.
  34. Property and Ownership; Stanford Encyclopedia of Philosophy; abgerufen am 2. April 2014.
  35. Anthony M. Honoré (1961) Ownership, S 107-147 in AG Guest (1961) Oxford Essays in Jurisprudence zitiert in John Kay, (1997) Test of Possession, The Financial Times, 28. Februar 1997.
  36. Denise R. Johnson; Reflections on the Bundle of Rights; abgerufen am 2. April 2014
  37. John Rawls: Gerechtigkeit als Fairneß. Ein Neuentwurf. In: Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft. 1804, Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006 (Originaltitel: Justice as Fairness. A Restatement, übersetzt von Joachim Schulte), ISBN 978-3-518-29404-8, S. 78.
  38. John Rawls: Eine Theorie der Gerechtigkeit. In: Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft. 271, Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1979 (Originaltitel: A Theory of Justice, übersetzt von Hermann Vetter), ISBN 978-3-518-27871-0, S. 101.
  39. John Rawls: Eine Theorie der Gerechtigkeit. In: Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft. 271, Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1979 (Originaltitel: A Theory of Justice, übersetzt von Hermann Vetter), ISBN 978-3-518-27871-0, S. 311.
  40. Überblick in: Kurt Schmidt: Eigentumsordnung. In: Willi Albers (Hrsg.): Handwörterbuch der Wirtschaftswissenschaft. Band 2. Fischer/ Mohr-Siebeck/ Vandenhoek & Ruprecht, Stuttgart/ Tübingen/ Göttingen 1980, S. 175–189.
  41. Ursula Floßmann: Eigentumsbegriff und Bodenordnung im historischen Wandel. Institut für Kommunalwissenschaften, Linz 1976, S. 70.
  42. Wolfgang Schieder: Kommunismus. In: Wolfgang Fritz Haug (Hrsg.): Georges Labica und Gérard Bensussan (Hrsg.): Kritisches Wörterbuch des Marxismus. Bd. 4, Berlin 1986, S. 455–529, S. 463.
  43. Elinor Ostrom: Die Verfassung der Allmende. Jenseits von Staat und Markt. Mohr Siebeck, Tübingen 1999.
  44. Paul C. Stern, Thomas Dietz, Nives Dolšak, Elinor Ostrom, Susan Stonich: Knowledge and Questions After 15 Years of Research. In: Dieselben (Hrsg.): The Drama of the Commons. National Academy Press, Washington (D.C.) 2002, S. 445–489.
  45. D. Fuchs: Zum Begriff und ökonomischen Inhalt des „gesellschaftlichen Eigentums“ an Produktionsmitteln. 1974, S. 29.
  46. K. Hassine: Housing and Property Directorate/Claims Commission in Kosovo, Eine Studie zur Modellwirkung von HPD/CC für den internationalen Eigentumsschutz Privater. 2008, S. 52 ff.
  47. H. Roggemann: Zur Verfassungsdiskussion in der SRF Jugoslawien: rechts- und gesellschaftspolitische Aspekte gegenwärtiger Sozialismusreform. 1989, S. 278.
  48. K. Hassine: Housing and Property Directorate/Claims Commission in Kosovo, Eine Studie zur Modellwirkung von HPD/CC für den internationalen Eigentumsschutz Privater. 2008.
Previous page: Literatur Next page: Glossar