Fragen zum Reichtum

Ist Privateigentum nützlich oder nötig, wenn ja wozu?


Wieviel Privateigentum sollte ein Mensch haben?

Warum ist die Höhe des Vermögens und Einkommens geheim?

Gibt es ein ähnlich zu schützendes Gut: Eigentum an Gesundheit, Bildung ...


Wenn Privateigentum dafür sorgt, dass besser auf guten Zustand  für Eigentum geachtet wird, wie steht es dann mit dem Finanzvermögen?


Ist die Zulässigkeit von Privateigentum abhängig von Größe oder von dem was man damit macht?


Ist ein Reicher, der viel spendet, besser als einer, der das nicht tut?

 

Ist der Zuwachs an großen Vermögen durch Kapitalerträge ethisch, moralisch oder rational vertretbar?

 

Wie groß darf der Anteil am Gewinn eines Unternehmens im Vergleich zum Anteil des Lohneinkommen aller Nichtmanager sein?

 

Ist großes Vermögen und große Macht indentisch?

 

Wie wird Leistung gemessen, die nicht in Arbeitszeit minus Ausbildung gemessen wird?

 

Eigentum ist eine unerlässliche Voraussetzung für die Verwirklichung persönlicher Freiheit. (Rechtslexion.net) Und wie steht es dann mit den Nichteigentümern??